Solidarische Landwirtschaft, wo Utopie Wirklichkeit trifft

Bei der Solidarischen Landwirtschaft gehen Erzeuger*innen und Verbraucher*innen eine Vereinbarung ein. Die Verbraucher*innen, die Mitglieder der Solidarhöfe, erwerben für eine bestimmte Zeit, meist ist es ein Jahr, einen Anteil an den auf den Höfen produzierten Produkten. Die SoLaWistas, wie die Verbraucher*innen sich nennen, entlohnen die Erzeuger*innen monatlich, um ihnen ihr Einkommen zu sichern. (mehr …)

Weiterlesen

Bestellung verwechselt? Das gehört in diesem Restaurant dazu.

Ein Graus für KellnerInnen: Ein Gast beschwert sich über vertauschte Bestellungen. Nicht aber im Pop-up-Restaurant in Tokio. In „The Restaurant of Order Mistakes“ ist den Gästen schon im Vorhinein bewusst, dass hier manchmal andere Gerichte serviert werden als bestellt. Denn das außergewöhnliche Restaurant bietet dementen KellnerInnen eine Beschäftigung.
(mehr …)

Weiterlesen

Ein Knopf bringt Licht ins Dunkeln

„Ach herrje, was hast du denn vor?“, war die erste Reaktion auf Simon Hansens Idee: Straßenlaternen per App an- und auszuschalten. Der Einfall kam dem jungen Softwareentwickler als er in seinem ländlichen Heimatort Löwenstedt in Nordfriesland nachts nach Hause lief: „Es war stockdunkel.“ Doch da ging dem Informatiker ein Licht auf: Die „Knoop“-Idee war geboren.

(mehr …)

Weiterlesen