Solidarische Landwirtschaft, wo Utopie Wirklichkeit trifft

Bei der Solidarischen Landwirtschaft gehen Erzeuger*innen und Verbraucher*innen eine Vereinbarung ein. Die Verbraucher*innen, die Mitglieder der Solidarhöfe, erwerben für eine bestimmte Zeit, meist ist es ein Jahr, einen Anteil an den auf den Höfen produzierten Produkten. Die SoLaWistas, wie die Verbraucher*innen sich nennen, entlohnen die Erzeuger*innen monatlich, um ihnen ihr Einkommen zu sichern. (mehr …)

Weiterlesen

1000 Euro für alle. Geht das?

Visionen für eine lebenswerte Zukunft

Bereits zum zweiten Mal präsentierten sich einen Abend lang kreative Start-Ups und zahlreiche innovative Projekte bei der  Social Innovation Night in der Kieler Christian-Albrechts-Universität. Im Mittelpunkt standen nachhaltige, soziale und ökologische Projekte, um die Welt  zu einem lebenswerten Ort zu machen. Der Abend zeigt: Jeder kann etwas zum Besseren bewegen – aber gemeinsam geht es immer einen Schritt weiter.

(mehr …)

Weiterlesen

Feste mit Resten

Die Rezepte im Kochbuch des Projekts Reste Feste heißen Brotpudding, Kräuterfritten oder Krümelbowl. Was ungewöhnlich klingt, ist beim genauen Lesen eine Zusammensetzung aus Zutaten, die so gewöhnlich sind, dass sie in herkömmlichen Rezepten kaum vorkommen würden. Doch die drei Kieler Geographiestudentinnen geben Zutaten wie Gemüseresten, altem Brot und Kekskrümeln eine Hauptrolle in ihrer Rezeptesammlung.

(mehr …)

Weiterlesen