Solidarische Landwirtschaft, wo Utopie Wirklichkeit trifft

Bei der Solidarischen Landwirtschaft gehen Erzeuger*innen und Verbraucher*innen eine Vereinbarung ein. Die Verbraucher*innen, die Mitglieder der Solidarhöfe, erwerben für eine bestimmte Zeit, meist ist es ein Jahr, einen Anteil an den auf den Höfen produzierten Produkten. Die SoLaWistas, wie die Verbraucher*innen sich nennen, entlohnen die Erzeuger*innen monatlich, um ihnen ihr Einkommen zu sichern. (mehr …)

Weiterlesen