You'll never walk alone! – Eine „All-profit“ Familie in Kiel

Viva con Agua – hier sprudeln Ideen und kreative Aktionen für sauberes, lebensspendendes Wasser! Passend zum Thema treffen wir Antje Ahlering an der Kieler Förde.
Antje, ausgebildete Photographin, lockte das Meer 2012 nach Kiel, wo sie jetzt Politikwissenschaften und bald auch Soziologie studiert. „Sozial engagieren wollte ich mich schon immer.“

Sie ergriff die Chance nach einem Festival, bei dem sie Mitglieder von Viva con Agua kennenlernte. „Ich wollte unbedingt dort einmal vorbei schauen“ – seitdem ist sie engagiert dabei geblieben.

 

15-04-13_VCA_ANTJE14

 

„Für mich ist es total schön, das gefunden zu haben. Ich wäre sonst nie so gut in Kiel angekommen – Wir sind eine große Familie.“

 

Lebensgrundlage Wasser

 

Viva con Agua wurde 2006 in Hamburg gegründet, und gibt es seit 2008 in Kiel.
Die Mission: Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung in Entwicklungsländer!
Für eine Milliarde Menschen weltweit ein existentielles Thema. Gemeinsam mit der Welthungerhilfe werden dazu unterschiedliche Projekte realisiert.

 

15-04-13_VCA_ANTJE11

 

Antje organisiert die monatlichen Treffen der Kieler Mitglieder. Sie ist die Verbindung zum Brunnenbüro in Hamburg und Ansprechpersonpartnerin für alle die bei Viva con Agua mitmachen wollen. Zudem ist sie bei der Organisation und Koordination der verschiedensten Events beteiligt.

 

Pfandbecher als Wasserquelle

 

Pumpe, Hansa48, Wilwarin, Enzo Festival, Kulturnacht, Kieler Woche,… Spenden werden dort gesammelt, wo was los ist!
Wer die Initiative unterstützen will, spendet seinen Pfandbecher. Auch kleine Beiträge haben eine große Wirkung!
Für die Mitglieder eine perfekte Kombi aus coolen Events und freiwilligen Engagement. Viva von Agua ist deswegen eine „All-Profit Organisation“, erklärt uns Antje begeistert.

 

15-04-13_VCA_ANTJE_MOSAIK

 

„Wir sind hier ein super Team und arbeiten immer Hand in Hand!“

 

Das Viva con Agua Team ist bunt gemischt – Studenten, Schüler und Berufstätige.
„Wir wollen alle etwas bewirken und haben großen Aktionsdrang.“
„Das schöne an Viva von Agua, dass man ohne Verpflichtung soviel macht wie man möchte und man sich hier ausleben kann: du kannst deine eigenen Ideen verwirklichen und kreativ sein.“

 

15-04-13_VCA_ANTJE10

 

„Jeder hier bei Viva con Agua hat seine Aktion, wo besonders viel Herzblut drinsteckt.“ – für Antje ist es der Wintermarkt.
Der fand dieses Jahr zum zweiten Mal in der hansa48 statt. Ein alternativer Markt mit Kunst, Kultur, veganem Essen… mit dem Ziel die Szene zu vernetzten und Spenden zu generieren.
Antje war total begeistert von der Atmosphäre!

 

15-04-13_VCA_ANTJE09

 

Wasser prägt

 

Durch ihr Engagement erhielt Antje ein ganz neues Verständnis für das Thema Wasser. „Es ist eines der wichtigen Themen der heutigen Zeit“. „Natürlich ist jedem klar, dass Wasser die Grundlage für alles ist, aber was im Endeffekt alles daran hängt ist man sich oftmals so gar nicht bewusst.“

So die Tatsache, dass Mädchen und Frauen in ärmeren Ländern oftmals den ganzen Tag mit Wasserholen beschäftigt sind, welches oftmals nicht einmal Trinkwasserqualität besitzt. Aus diesem Grund können sie keine Schule besuchen oder Arbeiten gehen.
Um dieses Wissen noch mehr in der Bevölkerung zu verankern, macht Viva con Agua auch Bildungsprojekte und Workshops in Schulen.

 

15-04-13_VCA_ANTJE12

 

Irina Bartmann

Irina Bartmann

Um meinen Master in "Sustainability, Society and the Environment" an der Uni Kiel zu machen, habe ich Bergluft gegen Ostseebrise getauscht. Seit 2016 bin ich Projektmitarbeiterin bei yooweedoo. Ich bin begeistert von den vielen inspirierenden Projekten und Start-Ups die ich bei meinen Interviews kennenlerne.